Das kannst du tun, um den „War for Talents“ zu gewinnen

War of Talents gewinnen

Jedes Unternehmen ist nur so gut wie die Summe seiner Mitarbeiter*Innen. Die Mitarbeiter*Innen brauchen die richtige Ausbildung, sie müssen seriös und verlässlich sein und sollten in ihrer täglichen Arbeit mit ihrer Expertise punkten können.  Um als KMU solche Mitarbeiter*innen auch finden zu können, musst du dich im Kampf mit anderen Unternehmen durchsetzen und den „War for Talents“ gewinnen.

Dabei kannst du einiges tun, um die besten Mitarbeiter*innen für dein Unternehmen zu sichern. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du in Zeiten von Unsicherheiten und Fachkräftemangel deiner Konkurrenz voraus bist und die besten Talente für dein Unternehmen gewinnen kannst.

Attraktive Employer Brands gewinnen den War for Talents

Die Zeiten des Arbeitgebermarktes, in dem die Unternehmen mit Bewerbungen überhäuft wurden und sich Ihre zukünftigen Mitarbeiter aussuchen konnten, sind vorbei. Mittlerweile haben die Arbeitnehmer das Zepter in der Hand und können sich Ihren Arbeitgeber aussuchen. Dabei setzen sie durchaus hohe Ansprüche an Unternehmen:

So ist vor allem für junge Bewerber*innen eine ausgeglichene Work-Life-Balance und das Bedürfnis nach Selbsterfüllung im Job ein wichtiger Faktor bei der Arbeitgeberwahl. Aber auch die Möglichkeit, im Home-Office von zuhause zu arbeiten zu können, wird immer relevanter.

Deshalb ist es wichtiger denn je, dass du eine starke Employer Brand für dein Unternehmen aufbaust. Die Employer Brand ist sowas wie das Image deines Unternehmen. Es zeigt deine Arbeitskultur, deine Werte und vermittelt somit die Attraktivität von deinem Unternehmen als Arbeitgeber. Je besser die Employer Brand von Bewerber*Innen wahrgenommen wird, umso einfacher wird das Recruiting für dich als Unternehmen sein!

Wie man eine Employer Brand aufbaut

Eine attraktive Employer Brand ist also entscheidend, um den War for Talents zu gewinnen. Aber wie genau kannst du deine Attraktivität als Arbeitgeber steigern?

Im ersten Schritt musst du darauf achten, dass du einen modernen & vollständigen Webauftritt hast – denn potentielle Bewerber*Innen informieren sich heutzutage fast ausschließlich im Internet über Unternehmen. Das bedeutet, du brauchst eine Website mit schönem Design und einem eigenen Karriere-Bereich. In diesem Karriere-Bereich zeigst du Interessent*Innen, wie der Arbeitsalltag in deinem Unternehmen aussieht, was dich als Arbeitgeber ausmacht, wer die zukünftigen Kolleg*Innen sind und was euch im Team wichtig ist.

Neben der Website solltest du auch die Social-Media-Kanäle nicht vergessen. Gerade auf Facebook oder Instagram kannst du mehr Einblicke in dein Unternehmen geben. Das baut mit der Zeit eine Beziehung zu potentiellen Bewerber*Innen auf. Du kannst z.B. Bilder vom gemeinsamen Mittagessen, dem After-Work Bier oder dem Teamevent posten. Das macht dich als Arbeitgeber greifbarer, persönlicher und verstärkt deine Employer Brand.

Job-Plattformen sind tot – neue Mitarbeiter*innen findet man durch Social Recruiting

Je besser deine deine Employer Brand wahrgenommen wirst, desto mehr Sinn macht es, dass du auf deine offenen Stellen aufmerksam machst. Bis vor wenigen Jahren hat das noch hervorragend auf Job-Plattformen funktioniert. Du hast mit einem Stelleninserat viele Jobsuchende erreicht und dadurch auch viele Bewerbungen erhalten können. Die Zeiten haben sich allerdings geändert und mittlerweile erhält man als Unternehmen kaum noch Bewerbungen über Job-Plattformen. Wir gehen soweit, dass wir, wie viele andere Expert*Innen, sogar das baldige Ende von Job-Plattformen prophezeien.

Es reicht einfach nicht mehr, passiv auf Bewerbungen zu warten. Um neue Mitarbeiter*innen zu finden, musst du aktiv nach ihnen suchen. Am besten funktioniert das mit Social Recruiting. Beim Social Recruiting sprichst du potentielle Bewerber*innen mit Job Anzeigen bzw. Werbeanzeigen direkt auf Social-Media-Kanälen wie Facebook, LinkedIn oder Instagram an und versuchst sie so, von einer Bewerbung in deinem Unternehmen zu überzeugen.

Das ist nicht nur modern & innovativ, sondern auch deutlich effektiver. Unsere Resultate zeigen, dass du durch Social Recruiting um ein Vielfaches mehr an Personen erreichst und 5-10-mal mehr Bewerbungen als über Job-Plattformen erhältst. Um den War for Talents für dein Unternehmen zu gewinnen, solltest du alsoauf Social Recruiting setzen.

Fazit

Um den War for Talents für dein Unternehmen zu gewinnen und neue Mitarbeiter*innen zu finden, ist eine starke Employer Brand entscheidend. Deine Employer Brand kannst du u.a. durch deine Website und durch Social Media verstärken und so deine Attraktivität als Arbeitgeber stärken. Sobald du eine Employer Brand aufgebaut hast, kannst du mittels Social Recruiting neue Talente für dein Unternehmen finden.

Wir von REKUNO ziehen gerne gemeinsam mit die in die „Schlacht um die besten Talente“ und unterstützen dich beim Aufbau der Employer Brand deines Unternehmens. Du kannst uns jederzeit kontaktieren!

Gefällt dir dieser Artikel? Jetzt teilen...

Auf FB teilen
Auf LinkedIn teilen

Mehr Artikel:

Jetzt Demo ansehen

Bitte fülle untenstehendens Kontaktformular aus. Wir senden dir einen Link zur Demo zu.

Bestellformular anfordern

Nach Ausfüllen des Formulars erhältst du den Link zu unserer Briefing-Checkliste und dem Bestellformular per E-Mail. Darin werden alle Details für deine Kampagne geklärt, du hast die Möglichkeit uns zu kontaktieren und kannst dann direkt online unser Paket kaufen.

Mit dem Absenden des Formulars im Video stimmst zu, dass wir dich per E-Mail kontaktieren dürfen. Es gilt unsere Datenschutzerklärung