Neue Berufsanwärter*innen für dein Unternehmen finden!

Zwei Hände im Handeshake

Eine Stellenanzeige allein reicht nicht mehr

Das Informationszeitalter hat zahlreiche Kanäle eröffnet, die es Unternehmen ermöglichen die am besten geeigneten Berufsanwärter für sich zu identifizieren und zu rekrutieren. Um neue Berufsanwärter*innen für dein Unternehmen zu finden, reichen persönliche Kontakte und Empfehlungen längst nicht mehr aus. Um im Kampf um die besten jungen Talente gegen Mitbewerber bestehen zu können, muss man offen für neue Wege sein.

Moderne Unternehmen setzen daher auf einen ausgewogenen Mix. Dieser sollte die eigene Expertise ebenso einsetzen, wie eine moderne Webseite, digitales Recruiting über Soziale Medien und den gezielten Aufbau eines sogenannten Employer Brand.

Die digitale Visitenkarte

Die Webseite deines Unternehmens ist oftmals der erste Anknüpfungspunkt zwischen dir und Berufsanwärter*innen. Dementsprechend muss die digitale Visitenkarte deines Unternehmens alles bieten, was sich ein Kandidat von seinem zukünftigen Arbeitgeber wünscht. Sie muss mit einem modernen Design, Benutzerfreundlichkeit und aussagekräftigen Informationen punkten.

Im Vordergrund sollte dabei der sogenannte Unique Selling Point stehen, also jene Fakten, die Kandidat*innen davon überzeugen, sich bei genau deinem Unternehmen zu bewerben. Dieses Alleinstellungsmerkmal macht dein Unternehmen unverwechselbar und trifft im Idealfall genau das Gesuchte. Zumeist die Mischung aus Expertise, direkter Kundenansprache und Referenzen.

Berufsanwärter*innen müssen das Gefühl bekommen, ihr zukünftiges berufliches Zuhause gefunden zu haben. Dieses Alleinstellungsmerkmal kann man am besten herausarbeiten, indem man die Perspektive wechselt und das Unternehmen aus der Sicht des Berufsanwärters betrachtet und beschreibt.

Videos von deiner Arbeitsumgebung bieten einen guten Einblick hinter die Kulissen und machen die Arbeitswelt deines Unternehmens lebendig. Eine klare Strukturierung hilft den Berufsanwärter*innen sich auf Anhieb zurechtzufinden und hinterlässt einen professionellen Eindruck von deinem Unternehmen.

Präsenz auf Sozial Media zeigen

Eine moderne und aussagekräftige Webseite ist nur ein Mittel, um Präsenz zu zeigen. Die zahlreichen Sozialen Medien bieten für dein Unternehmen ausreichend Möglichkeiten deine Expertise öffentlich unter Beweis zu stellen. Ein aktiver Auftritt auf Facebook und Co beweist den sicheren Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln und hilft dir gleichzeitig dabei deine Reputation zu steigern.

Dies erreichst du mit hochwertigen Inhalten, die gleichzeitig auf die jeweilige Zielgruppe des Sozialen Netzwerkes eingehen. Während auf professionellen Sozialen Medien, wie LinkedIn und Xing, eher die fachliche Expertise im Vordergrund stehen sollte, darf es auf Facebook und Twitter ruhig auch einmal ein Posting mit etwas Humor und Ironie sein.

Wichtig dabei ist, dass du als Unternehmen dabei deinen Fokus nicht verlierst. Am besten konzentriert du dich auf ein bis zwei Soziale Medien und bespielt diese Kanäle auf Basis deiner digitalen Strategie regelmäßig.

Zielorientiertes Recruiting

Mit einem punktgenauen digitalen Recruiting hat dein Unternehmen die Möglichkeit, genau jene Berufsanwärter*innen anzusprechen, die in ihren Fokus gerückt sind. Das sogenannte Targeting ermöglicht es diese Zielgruppe anzusprechen. Streuverluste können so nicht entstehen, das Rekrutieren von Berufsanwärter*innen wird mit diesem Werkzeug präzise durchgeführt.

Die vorher definierten Details sorgen dafür, dass die Kampagne genau jene Kandidat*innen erreicht, die du dafür begeistern möchtest. Mit dem digitalen Recruiting findet dein Unternehmen die Berufsanwärter*innen genau dort, wo sie sich bereits ohnehin befinden, nämlich in den Sozialen Medien.

Als attraktiver Arbeitgeber positionieren

So eine Kampagne wird noch erfolgreicher werden, wenn die Kandidat*innen den Namen deines Unternehmens bereits im Vorfeld kennen. Wer als Unternehmer in seine Employer Brand investiert, hat bereits viel Zeit in den Aufbau dieser Marke gesteckt. Dieses trägt Früchte, wenn man den Weg konsequent verfolgt. Daher ist es wichtig, dass du dich im Rennen um die besten Köpfe gut positionierst und diese Position auch hältst.

So entsteht automatische eine starke Anziehungskraft deines Unternehmens auf qualifizierte Berufsanwärter. Diese suchen gezielt nach starken Marken, denen sie zutrauen ihre Karriere voranzutreiben. Diese Investition in das Employer Branding macht sich auch langfristig bezahlt. Mitarbeiter spüren eine starke Bindung zu deinem Unternehmen, neue Kandidaten werden aufgrund der Positionierung fast schon automatisch angezogen. Die Attraktivität als Arbeitgeber steigt an.

Veranstaltung zum Aufbau von Netzwerken nutzen

Deine Expertise unter Beweis stellen kannst du auch bei zahlreichen anderen Gelegenheiten. Dies gilt für Veranstaltungen ebenso wie für Events. Wer sein Wissen teilt, beweist soziale Kompetenz und erwirbt sich den Ruf eines großzügigen und anerkannten Arbeitgebers. Damit wird er für Berufsanwärter*innen attraktiv und muss weniger Zeit in das Recruiting investieren.

Digitale Weiterbildungsveranstaltungen bieten eine gute Gelegenheit dich und dein Unternehmen zu präsentieren. Wenn du hier konkrete Lösungen für konkrete Probleme anbietest, knüpfst du wertvolle Kontakte zu Berufsanwärter*innen und Kunden. Das ist bei der Suche nach neuen Mitarbeiter*innen entscheidend.

Entscheidend ist dabei vor allem die allumfassende Kommunikation. Diese muss sich sowohl nach innen wie auch nach außen richten. Wenn die Persönlichkeit deines Unternehmens zu jener der Berufsanwärter*in passt, werden sich diese gerne bewerben und deinem Unternehmen erhalten bleiben. Wie dein Unternehmen wahrgenommen wird, kann ich mit dir gemeinsam durch entsprechende Maßnahmen beeinflussen und herausarbeiten.

Hier zählen nicht nur Hard Facts, wie Kompetenz und Seriosität, sondern auch Soft Facts, wie Ziele, Leitbilder und der Umgang untereinander. Wer sich damit identifizieren kann, wird in deinem Unternehmen eine neue Heimat erkennen. Dieses Image solltest du mit deinem Unternehmen über alle verfügbaren Kanäle nach außen tragen. So erregest du die Aufmerksamkeit von Berufsanwärter*innen.

Das Gesamtpaket ist entscheidend

Schließlich wird der Wohlfühlfaktor für Fachkräfte immer wichtiger. Wer ins Berufsleben einsteigt, möchte ein Gesamtpaket erhalten, das seinen Vorstellungen entspricht. Dazu zählt nicht nur das Gehalt, sondern vor allem auch ein Arbeitgeber, dessen Vorstellungen sich mit den eigenen decken. Zusatzangebote, wie Fortbildungen, frisches Obst und Getränke und Flexibilität am Arbeitsplatz erhöhen die Attraktivität deines Unternehmens für Berufsanwärter*innen. Wer sich und seine Arbeit wertgeschätzt fühlt, wird gerne in ein Unternehmen eintreten, die ihm diese Benefits bietet.

Gefällt dir dieser Artikel? Jetzt teilen...

Auf FB teilen
Auf LinkedIn teilen

Mehr Artikel:

Jetzt Demo ansehen

Bitte fülle untenstehendens Kontaktformular aus. Wir senden dir einen Link zur Demo zu.

Bestellformular anfordern

Nach Ausfüllen des Formulars erhältst du den Link zu unserer Briefing-Checkliste und dem Bestellformular per E-Mail. Darin werden alle Details für deine Kampagne geklärt, du hast die Möglichkeit uns zu kontaktieren und kannst dann direkt online unser Paket kaufen.

Mit dem Absenden des Formulars im Video stimmst zu, dass wir dich per E-Mail kontaktieren dürfen. Es gilt unsere Datenschutzerklärung