Mit digitalem Recruiting junge Talente finden

Die wichtigsten Social Media Icons

Die erste Zeit eines Berufseinsteigers ist eine sehr entscheidende Lebensphase. Mit den ersten Erfahrungen in der Arbeitswelt, wird der Grundstein gelegt, wie sich ein junges Talent weiterentwickelt. Eine zeitgenössische Betriebskultur legt den Nährboden für ein langlebiges Unternehmen, und somit auch einen entscheidenden Beitrag zur Ökonomie und damit zu einer gesunden Gesellschaft. Beginnend mit dem Eintritt in das Arbeitslebens eines jungen Mitarbeiters, hast du als Unternehmer nicht nur Verantwortung für den Berufseinsteiger, sondern vor allem auch die Möglichkeiten dir einen wahren Diamanten ins Team zu holen. Was einem jungen Talent vielleicht an Erfahrung fehlt, ist durch einen erfrischend neuen Blick auf Themen, Dynamik, Begeisterungsfähigkeit und natürlich gute Ausbildung mehr als aufgehoben. Diese frische Energie bedeutet auch, dass du dich mit deinem Unternehmen auf dem neuesten Stand positionieren kannst.
Die Besten ihres Fachs stellen mit Sicherheit einen Mehrwert für ein Unternehmen dar, und sind heiß begehrt. Doch die Zeiten, in denen eine einfache Stellenanzeige für unzählige Bewerber*innen sorgte, sind lange vorbei. Für Unternehmen bedeutet dies, die besten Kandidat*innen dort zu suchen, wo sie sich aufhalten. Digitales Recruiting ist das Werkzeug, um junge Talente für sein Unternehmen zu finden. Eine moderne und klar strukturierte Webseite ist, ebenso wie das digitale Recruiting in Sozialen Medien, ein gutes Instrument, um rechtzeitig für den beruflichen Nachwuchs in deinem Unternehmen zu sorgen.

Veränderung wirkt auch bei der Mitarbeitersuche

Der Arbeitsmarkt hat sich zuletzt rasant verändert, die Suche nach jungen Mitarbeiter*innen ebenso. Die digitalen Möglichkeiten, die das Netz bietet, machen die Rekrutierung von neuen Talenten deutlich einfacher. Die idealen Voraussetzungen dafür sind eine aktive Teilnahme am digitalen Geschehen in Sozialen Medien und eine professionell gestaltete Karriereseite auf der unternehmenseigenen Homepage.

Ausgangs- und Zielpunkt jeder Suche sollte die Webseite deines Unternehmens sein. Damit diese in den endlosen Weiten des Internets auch gefunden wird, muss sie einige Vorgaben erfüllen. Diese gliedern sich in technische und inhaltliche Punkte. Schließlich betrachtet Google das Web aus der Sicht seiner User. Die sogenannte Suchmaschinenoptimierung sorgt dafür, dass die Wünsche von Google erfüllt werden.

Dazu zählen unter anderem:

  • Modernes Design
  • Strukturierung und übersichtliche Bedienbarkeit
  • Schnelle Ladezeiten
  • Responsives Design für die Darstellung auf mobilen Endgeräten
  • Umfangreiche Verlinkung mit anerkannten Webseiten
  • SSL-Verschlüsselung
  • Qualitativ hochwertige Inhalte
  • Fokussierung der Texte auf bestimmte Schlüsselwörter
  • Multimediale Inhalte wie Fotos, Videos und Grafiken
  • Regelmäßige Updates und aktuelle Inhalte

Dies sind nur einige jener Faktoren, nach denen Google Webseiten beurteilt, um sie anschließend in seinen Suchergebnissen zu reihen. Eine gute Platzierung sichert Aufmerksamkeit und hohe Besucherzahlen. Diese garantieren, dass junge Talente die Homepage deines Unternehmens auch tatsächlich wahrnehmen und nach Karrieremöglichkeiten durchforsten können.

Karriereseiten punkten mit Hintergrundinformation

Diese sollten in einem eigenen Karrierebereich auf der Webseite umfassend dargestellt werden. Bewerber*innen haben so die Chance einen ersten Blick auf die handelnden Personen, ihre Expertise, Arbeitsgebiete und das berufliche Umfeld zu werfen. Ist diese Karriereseite entsprechend professionell aufbereitet, kann sie Image-prägend werden. Hier vermittelt dein Unternehmen einen ersten Eindruck an interessierte Berufseinsteiger.

Daher sollte die Karriereseite mit besonderer Sorgfalt erstellt und gepflegt werden. Schließlich möchte jedes Unternehmen einen guten ersten Eindruck hinterlassen. Hier findet die Präsentation deines Unternehmens ebenso Platz wie aktuelle Stellenangebote für Jobsuchende. Dabei sollte immer auch das Alleinstellungsmerkmal deines Unternehmens hervorgehoben werden.

Hast du damit die Aufmerksamkeit der Bewerber*innen gewonnen, ist es unumgänglich, dass diese schnell und unkompliziert Kontakt aufnehmen können. Daher muss die Karriereseite eine Möglichkeit bieten mit wenigen Klicks eine Bewerbung einzureichen. So kannst sowohl du als Unternehmen, als auch der Berufseinsteiger einfach miteinander in Kontakt treten und gemeinsam herausfinden, ob ihr in Zukunft zusammenarbeiten möchtet.

Direkte Ansprache über Soziale Medien

Doch die firmeneigene Homepage dient nicht nur dazu, sich zu präsentieren oder Stellenangebote zu veröffentlichen. Sie wird vielmehr zum Fixstern am Bewerberhimmel, wenn es darum geht in Sozialen Medien nach Bewerber*innen zu suchen.

Dort kann man mithilfe eines detaillierten Targeting gezielt jene Bewerber ansprechen, die für die Stelle infrage kommen. Das bedeutet, dass Anzeigen in Sozialen Medien auf Wunsch nur derzeitigen oder zukünftigen Jobsuchenenden in deiner Domäne eingeblendet werden. Punktgenauer kann man heutzutage nicht nach jungen Talenten suchen. Die Digitalisierung hat in ihrer Zielgenauigkeit herkömmliche Stellenanzeigen und Jobportale weit hinter sich gelassen. Hier treffen Arbeitgeber und Arbeitnehmer exakt aufeinander. Die Anzeige vermittelt einen ersten Eindruck, was dein Unternehmen sucht. Von dort werden die  Kandidat*innen auf die Homepage deines Unternehmens weitergeleitet, wo weiterführende Informationen und alle Details warten.

Maßgeschneiderte Inhalte für jede Zielgruppe

Doch damit dieser Prozess fehlerlos funktioniert, solltest du als Unternehmen einiges beachten. Zunächst gilt es sich dabei nicht zu verzetteln. Ich empfehle dir daher dich auf ein bis zwei Soziale Medien zu konzentrieren und diese regelmäßig zu bespielen. So kannst du dich beispielsweise auf ein Soziales Medium für berufliche Kontakte wie LinkedIn und ein Massenmedium wie Facebook konzentrieren.

Beide Netzwerke haben ihre Vorteile, jedoch ein völlig anderes Zielpublikum. Während LinkedIn seinen Fokus auf das Business richtet, eignet sich Facebook sehr gut dazu dein Image als Experte mit sozialem Zugang zu pflegen. Wer hier Themen von Freunden aufgreift und schnell einfache und kostenlose Tipps anbietet, wird den Wert seiner Marke steigern.

Menschen vertrauen einer Marke

Unternehmen werden schließlich zur Marke. Marken kennt man und Marken vertraut man. Folgt dein Unternehmen diesem Prinzip und arbeitet auch danach, kannst du nicht nur neue Kund*innen, sondern auch neue Mitarbeiter*innen finden. Immerhin zählen in der digitalen Welt nicht nur Seriosität und Expertise, sondern vor allem auch ein gutes Image. Danach richten wahre Talente ihre Wahl aus.

Es lohnt sich also Zeit und Mühe in den sogenannten Employer Brand zu investieren. Je bekannter und anerkannter dein Unternehmen in der digitalen Öffentlichkeit ist, desto einfacher wirst du deine zukünftigen Mitarbeiter*innen finden. Je umfangreicher die firmeneigene Webseite auf Sozialen Medien präsent ist, desto besser wird sie Google bewerten und ranken.

Davon profitiert in weiterer Folge auch der Auftritt deines Unternehmens bei Events und Veranstaltungen. Je bekannter du als Experte bist, desto eher werden Jobsuchende von sich aus an dich herantreten, um sich zu bewerben. Veranstaltungen bieten schließlich die perfekte Gelegenheit für das Networking. Das kann dein Unternehmen dazu nutzen, um sich auf die Suche nach dem idealen Bewerber zu machen.

Digitale Kompetenz gewinnen

An diesem Punkt schließt sich der Kreis. Ich rate dir also verstärkt dazu deine digitale Kompetenz auszubauen und hervorzuheben. Dein Unternehmen profitiert davon in vielerlei Hinsicht. Du gewinnst an Profil, stärkst deinen Ruf als Experte und wirst dadurch attraktiv für kompetente Mitarbeiter*innen und neue Kund*innen. Ich habe mittlerweile viel Erfahrung gesammelt, um die speziellen Anforderungen von deinem Unternehmen punktgenau umzusetzen. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass du jene Mitarbeiter*innen findest, die du suchst.

Gefällt dir dieser Artikel? Jetzt teilen...

Auf FB teilen
Auf LinkedIn teilen

Mehr Artikel:

Jetzt Demo ansehen

Bitte fülle untenstehendens Kontaktformular aus. Wir senden dir einen Link zur Demo zu.

Bestellformular anfordern

Nach Ausfüllen des Formulars erhältst du den Link zu unserer Briefing-Checkliste und dem Bestellformular per E-Mail. Darin werden alle Details für deine Kampagne geklärt, du hast die Möglichkeit uns zu kontaktieren und kannst dann direkt online unser Paket kaufen.

Mit dem Absenden des Formulars im Video stimmst zu, dass wir dich per E-Mail kontaktieren dürfen. Es gilt unsere Datenschutzerklärung