Arbeitgeberattraktivität steigern – so geht’s! 

Arbeitgeberattraktivität steigern

Die eigene Arbeitgebermarke attraktiv zu gestalten, gehört ebenfalls zu einem guten Recruiting-Prozess. Doch die Personalsuche gestaltet sich in vielen Branchen immer schwieriger. Begriffe wie „Job Selling“ und „Reverse Recruiting“ fallen hierbei häufig – Firmen finden sich plötzlich in der Rolle des Bewerbers wieder. Wie kann ich meine Arbeitgeberattraktivität steigern; auf welche Faktoren kommt es Angestellten dabei an? 

Mit Hilfe einiger Tipps kannst du dein Unternehmen für InteressentInnen verlockender präsentieren und deine MitarbeiterInnen langfristig binden. Erfahre in unserem Artikel, wie wichtig deine Unternehmenskultur dafür ist. 

Was ist Unternehmenskultur und wie hilft sie meiner Arbeitgeberattraktivität?


MitarbeiterInnen möchten sich in ihrer Arbeitsumgebung natürlich wohl und auch geschätzt fühlen. Die Unternehmenskultur und die kulturelle Passung sind hierbei entscheidend. Was genau ist damit gemeint? Die Unternehmenskultur setzt sich aus den Werten, Einstellungen und Richtlinien eines Unternehmens zusammen und ist ausschlaggebend für das MitarbeiterInnenverhältnis. 

Die Unternehmenskultur ist ein entscheidender Faktor, der eine(n) attraktive(n) ArbeitgeberIn ausmacht. Die Möglichkeit, BewerberInnen einen authentischen Einblick hinter die Kulissen zu geben, ist bei der Kommunikation der Arbeitgebermarke ein wesentliches Erfolgskriterium. 

Hierbei ist wichtig, wie der Umgang mit und unter den Angestellten ist, wie Entscheidungen gefällt und wie mit Problemen / Fehlern umgegangen wird. Auch die Familienfreundlichkeit sowie die Wertschätzung der MitarbeiterInnen spielt einher, wenn es um die Frage der Arbeitgeberattraktivität geht. 

Die Unternehmenskultur beeinflusst die Zufriedenheit, Motivation und auch Leistung der Angestellten. Deine MitarbeiterInnen sollten sich mit den Werten deines Unternehmens identifizieren können, um die bestmögliche Arbeit zu leisten. Welche Kriterien sind Angestellten dabei besonders wichtig? 

Welche Faktoren sind bei MitarbeiterInnen für meine Arbeitgeberattraktivität am wichtigsten?

Auf welche Faktoren kommt es noch an, wenn es um die MitarbeiterInnenbindung und die -zufriedenheit geht? 

  • Transparenz:

Die Unternehmenskultur sollte so transparent wie möglich sein. Sei es für bereits bestehende MitarbeiterInnen oder doch BewerberInnen – Angestellte wollen und brauchen offene Kommunikation. Wofür steht das Unternehmen, bei dem ich mich bewerbe? Welche Ziele und Werte verfolgt es – kann ich mich damit identifizieren? Diese Fragen stellen sich die meisten BewerberInnen und du solltest sie direkt beantworten können, um dich auch von Mitstreitern abzuheben

Somit profitierst du von einer langfristigen Bindung deiner MitarbeiterInnen und ebenso noch besser gefilterten Bewerbungen, die explizit auf deine Vorstellungen und die deines Unternehmens zutreffen. 

  • Verantwortung, Mitspracherecht und Relevanz im Unternehmen: 

Wie wichtig bin ich als MitarbeiterIn? Habe ich einen Einfluss auf die internen Prozesse? Wie sind die Hierarchien? Viele Angestellte wollen stärker eingebunden werden. Wichtig ist hierbei, dass deine MitarbeiterInnen von Anfang an wissen, welche Position sie ausführen und welche Bereiche in ihr Aufgabenfeld fallen. Dadurch wissen Angestellte, wie weit ihr Einfluss reicht und können sich auf ihre Aufgaben fokussieren. Außerdem solltest du darauf achten, ihnen stets ein offenes Ohr zu schenken und Verbesserungsvorschläge ernst zu nehmen. Eine Unternehmensphilosophie hilft euch, noch besser als ganzes Team zu funktionieren. 

Die eigene Arbeitgebermarke perfektionieren 

  • Work-Life-Balance:

Gib all deinen MitarbeiterInnen die Chance, ihren Job und ihr Privatleben unter einen Hut zu bekommen. Dies kann durch mögliche Home Office Tage, flexible Arbeitszeiten und vieles Weiteres erreicht werden. 

  • Aufstiegs- und Lernmöglichkeiten:

Den meisten Angestellten ist es wichtig, zu wissen, dass sie die Möglichkeit haben, aufzusteigen und sich auch weiterzubilden. Hierbei sind regelmäßige Gespräche zum Fortschritt entscheidend, aber ebenso Herausforderungen und größere Projekte, die du deinen MitarbeiterInnen geben kannst. Die eigene Karriere voranzutreiben, ist einer der größten Faktoren für Angestellte, wenn es darum geht, die Arbeitgeberattraktivität zu bewerten. Workshops und Fortbildungen tragen ebenfalls einen großen Teil dazu bei. 

  • Vergütung:

Es ist klar – Geld spielt eine Rolle, wenn es um den eigenen Job geht. MitarbeiterInnen wollen – wie im letzten Punkt erwähnt – aufsteigen können. Dies ist ebenfalls mit einem aufsteigenden Gehalt verbunden. Auch Boni können attraktiv sein und die Angestellten zusätzlich motivieren. Wichtig ist, dass du von Anfang an klar kommunizierst, was deine MitarbeiterInnen erwarten können.

Welche Vorteile bietet Employer Branding bei der Kommunikation meines Angebots für MitarbeiterInnen und BewerberInnen?

Mit der passenden Employer Branding Strategie zeigst du sowohl bestehenden MitarbeiterInnen als auch BewerberInnen von der ersten Sekunde an, wofür dein Unternehmen steht. Somit profitierst du von mehr Bewerbungen, die zugleich besser gefiltert sowie ausgewählt sind, und auch langfristigen MitarbeiterInnen. 

Insbesondere, wenn es um die Vermarktung auf Social Media Kanälen geht, können Employer Branding ExpertInnen Unternehmen weiterhelfen. Du erlaubst potenziellen MitarbeiterInnen einen “Blick hinter die Kulisse”, indem du deine Firma auf gängigen Social Media Kanälen präsentierst und BewerberInnen die Möglichkeit bietest, mehr über dein Unternehmen zu erfahren und euch ebenfalls direkt zu erreichen. 

Durch klar kommunizierte Werte gelingt es dir und deinem Unternehmen, deine MitarbeiterInnen nachhaltig und langfristig zu binden. Sie entwickeln eine Vertrautheit und können sich mit den Vorstellungen deines Business identifizieren. Dadurch steigt natürlich auch die Motivation der Angestellten, wodurch besser, schneller und genauer gearbeitet werden kann. Die Effizienz solltest du daher nicht außer Acht lassen, wenn du dich mit den Vorteilen von Employer Branding befasst. 


Du weißt nun, worauf MitarbeiterInnen und BewerberInnen bei der Beurteilung der Arbeitgeberattraktivität Wert legen. Lass dir jetzt von unseren Employer Branding ExpertInnen bei den Umsetzungsschritten helfen, um dein Unternehmen mit einer attraktiven Arbeitgebermarke weiter voranzubringen.

Gefällt dir dieser Artikel? Jetzt teilen...

Auf FB teilen
Auf LinkedIn teilen

Mehr Artikel:

Jetzt Demo ansehen

Bitte fülle untenstehendens Kontaktformular aus. Wir senden dir einen Link zur Demo zu.

Bestellformular anfordern

Nach Ausfüllen des Formulars erhältst du den Link zu unserer Briefing-Checkliste und dem Bestellformular per E-Mail. Darin werden alle Details für deine Kampagne geklärt, du hast die Möglichkeit uns zu kontaktieren und kannst dann direkt online unser Paket kaufen.

Mit dem Absenden des Formulars im Video stimmst zu, dass wir dich per E-Mail kontaktieren dürfen. Es gilt unsere Datenschutzerklärung